Startseite
  Über...
  Archiv
  Da old family
  Da nu family
  Homecoming
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Friedhofszenen Lady
  MySpace


http://myblog.de/miss-pia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

So meine Lieben, ein wenig ueber Homecoming.

Wisst ihr eigentlich wie froh ihr bzw wir sein koennen dass es den Mist net bei uns gibt???

 

Also, ich will gar nciht abstreiten dass Homecoming ganz lustig sein kann, nur aender sich das sofott wenn man mi den falschen Leuten (so wie ich) da ist. 

So war ich zum Beispiel mit meiner absoluten allerliebsten Lieblingsfreundin Chelsea da, es hat drei Anlaeufe gebraucht bis ich das richtige Essen hatte (das erste Steak war das falsche, das zweite Steak war kalt und das dritte war dann endlich gut), und ich hing halt den ganzen Abend mit Chelsea zusammen. Wir sind dann so gegen 21.30 bei der Schule aufgekreuzt (das ganze fing schon um 20.30 an wohlgemerkt). und um 21.35 hatt ich schon keine Lust mehr. Zu allem Ueberfluss hat Malte (der andere Deutsche) am Eingan auf uns gewartet (und uns mit den Worten 'Ich hab solange gewartet bis einer gekommen ist den ich kenne' begruesst), und hing dann auch den ganzen Abend bei uns rum (Spass!, das war ganz toll). Dann sind wir auf Monica (Deutschland) und Julia (Brasilien) gestossen und dann fings erst an, dann wurds naemlich echt peinlich. Madame Monica hat dann naemlich angefangen zu dancen, nur wo nix is was man ncih shaken kann sollte man es auch gar nicht erst versuchen (sie hat es allerdings doch getan, dementsprechend sah es dann auch aus). Irgendwann hab ichs dann nimmer ausgehalten und mich um 23.00!!! nach Hause bringen lassen (obwohl ich erst um eins haette zurueck sein muessen. Das heisst alo ich hab mich zwei Stunden zu frueh nach Hause bringen lassen, das fand ich erschreckend!).

Ich hatt nciht mal Lust Kuchen essen zu gehen (was irgendwie noch viel erschreckender ist glaub ich). Als ich dann zu Hause war ist es aber dann doch noch lustig geworden, zuerst habe ich den gesamten Abend wiedergegeben (natuerlich in meiner unwiderstehlichen Art, Jim und Sara fandens aber ganz putzig), und dann griff Sara das Telefonbuch und suchte nach nem Tanzschuppen, wo wir um 23.45 noch hin konnten (dummerweise war der, wo sie hinwollte, schon so gut wie zu). Wir waren dann manouvern.

Was das ist?

Eine Erfindung von Saras Opa, man faehrt einfach durch die Gegend und holt sich bei irgendeinem Drive-In ein Milchshake oder sowas. Jim war hundemuede, ist aber trotzdem gefahren, aber Sara und ich sind dann um eins nochmal allein los^^ Er haelt uns fuer absolut verrueckt aber wir hatten Spass. Ich moechte aber noch einmal sagen dass ich bestimmt ganz dolle viel Spass gehbat haben koennte beim Homecoming, nur haengt es halt sehr von den Leuten da ab. Aber ich befuerchte es war auch nciht so ganze meine Art des 'feierns', ich meine was die hier so tanzen nennen wuerden wir glaub ihc etwa anders betiteln (es ist einfach unheimich viel Show, man fuehlt sich in the middle von einem 50 Cent Video oder so, und wir alle wissen ja wie gern ich den hab).

 

Aber weil es so schoen war poste ich mal ein paar Photos von Pia und ihrem Kleid und ihren Schuhen (das einzige wofuer sich Homecoming gelohnt hat).

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung